Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger Bayerns ,

im Namen des ÖDP-Landesvorstandes Bayern bedanke ich mich bei Ihnen allen, die Sie uns bei der Bundestagswahl 2017 mit ihrer Stimme unterstützt haben. Ich danke auch unseren Kandidatinnen und Kandidaten, die ehrenamtlich viel Zeit und Kraft in den Meinungswettstreit um die besseren Konzepte investiert haben. 119.031 Bürgerinnen und Bürger haben unsere Direktkandidaten in Bayern gewählt, das sind 34.448 mehr als 2013 und eine Steigerung um 0,3% auf 1,6 %. Bei den Zweitstimmen haben wir leider nur 0,9 Prozent der Stimmen erreicht.

Zufrieden sind wir damit natürlich nicht, aber wir werden entschlossen weiter arbeiten. Denn es ist bitter, dass große Probleme wie die bedrohliche Überhitzung der Erdatmosphäre, die Benachteiligung der Familien, die Steuervermeidung durch große Konzerne und der weitgehend unfaire Welthandel im Wahlkampf keine Rolle gespielt haben: Je schärfer die Zukunftsprobleme werden, desto intensiver scheint die Versuchung zur Verdrängung zu sein.

Das Ergebnis der Bundestagswahl stellt einen ernsten Auftrag für alle demokratisch gesinnten Personen und Organisationen dar: Dass eine Partei wie die AfD, die offen rechtsradikale Personen und Aussagen in ihren Reihen duldet, mit weitgehend unbekannten Kandidaten und ohne kommunalpolitische Verankerung so viele Stimmen bekommen  hat, kann nicht einfach achselzuckend zur Kenntnis genommen werden.

Ich bitte Sie, uns auch in Zukunft zu unterstützen, vielleicht auch als aktives oder förderndes Mitglied und beim aktuellen Volksbegehren gegen maßlose Flächenversiegelung. Bayern braucht ein ökologisches Korrektiv in der politischen Mitte. Eine Partei für mehr Demokratie, Gerechtigkeit, Heimat, Familie und gesunde Lebensgrundlagen. Mensch vor Profit!

Klaus Mrasek
ÖDP-Landesvorsitzender

Samstag, 21.10. - bayernweiter Aktionstag!

weitere Infos

Aktuelle Meldungen

16.10.2017

ÖDP Schwaben setzt auf bewährte Führung – Weitreichende Beschlüsse wurden gefasst

Am 14.10.2017 fand in Buchloe der Bezirksparteitag der schwäbischen ÖDP statt. Die Delegierten waren u. a. aufgerufen, die im zweijährigen Turnus vorgeschriebenen Neuwahlen durchzuführen. Als bisherige Bezirksvorsitzende stellte sich Lucia Fischer aus Legau erneut zur Wahl. Mit 98 Prozent wurde sie in ihrem Amt bestätigt und führt zusammen mit ihren Stellvertreterinnen Krimhilde Dornach aus Weißenhorn, Gabi Olbrich-Krakowitzer aus Großaitingen und Schatzmeister Alexander Abt aus Memmingen, weiterhin den Bezirksverband.

 

22.09.2017

Erst Stones, dann ÖDP, auf keinen Fall Merkel

Wahlkampf-Erlebnis eines ÖDP Bundesvorstandes

 

21.09.2017

Mensch und Umwelt vor Profit - Für eine gesunde und gerechte Zukunft

ÖDP Spitzenkandidatin und AbL-Vorsitzende Edith Lirsch in Egling

 

Terminvorschau

ÖDP Bayern auf:

                     

Seit dem 17.7.17 präsentiert sich das ÖDP-Parteijournal mit einem ganz neuen Webauftritt. Schauen Sie jetzt vorbei!

FreitagsBlog

Megaliner oder EuroCombi

13.10.2017


werden die Riesen-Lkw genannt, die bis zu 25 m lang und bis zu 60 t schwer sein werden. Versuchsweise sind sie auf deutschen Straßen schon unterwegs. ...