Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

Pressemitteilung

„75 Jahre Grundgesetz" – Reicht es, nur in der Hauptstadt zu feiern?

ÖDP: „Die Begeisterung für die Demokratie muss in diesen Zeiten überall spürbar sein!"

Bernhard Suttner, Johanna Seitz

Festredner ist der Politologe und ehemalige ÖDP-Landesvorsitzende Bernhard Suttner und die stellvertretende Passauer ÖDP-Vorsitzende Johanna Seitz

Das Grundgesetz ist 75. Gefeiert wird das Jubiläum aber fast nur in den Hauptstädten von Bund und Ländern. Nach Ansicht der bayerischen ÖDP sollte aber „die Begeisterung für unsere Demokratie gerade in diesen Zeiten überall spürbar sein". Deshalb lädt die ÖDP alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu einer Festveranstaltung „75 Jahre Grundgesetz – Anlass zu Dankbarkeit und dauerhaftem Engagement" ein. Am Donnerstag, 16. Mai um 18.30 Uhr im Festsaal St. Maximilian, Steinweg 1 in Passau (direkt neben dem Dom).

Festredner ist der Politologe und ehemalige ÖDP-Landesvorsitzende Bernhard Suttner. Er spricht zum Thema „Verantwortung vor Gott und den Menschen... – 7 Gedanken zum Basis-Text unserer Demokratie". Die stellvertretende Passauer ÖDP-Vorsitzende Johanna Seitz hält einen Impulsvortrag „Was das Grundgesetz für junge Menschen bedeutet".

Am 8. Mai 1949 hat der Parlamentarische Rat das Grundgesetz beschlossen. Am 23. Mai wurde es feierlich verkündet. Seither regelt es unser Zusammenleben. 75 Jahre Frieden, Freiheit und Demokratie. Keine Selbstverständlichkeit.

Die ÖDP hat als Veranstalter ausdrücklich auch Mandatsträger und Anhänger aller anderen demokratischen Parteien sowie Vertreter von Institutionen und Verbänden eingeladen. „An diesem Abend soll es keine parteipolitischen Grenzen geben, nur das gemeinsame Bekenntnis zur Demokratie", sagt Urban Mangold. Elmar Slama umrahmt die Festveranstaltung am Klavier.

 

Wir bitten um Ankündigung und laden Sie gerne zu unserer Veranstaltung ein.

Einladungskarte

Foto des Redners / der Rednerin

Zurück