Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

Petition: Bayerns Tiere brauchen eine Stimme!

Das Ziel der bayernweiten ÖDP-Petition:

Die Bayerische Staatsregierung möge eine Beauftragte oder einen Beauftragten für den Tierschutz in Bayern berufen.

Die Staatsregierung hat derzeit insgesamt acht Beauftragte berufen – u.a. für die Bereiche Ehrenamt, Integration und Bürokratieabbau. Keine der Stellen widmet sich Belangen aus dem ökologischen Bereich oder dem Schutz der Tiere. Diese Petition fordert die Einrichtung einer Beauftragtenstelle für den Tierschutz in Bayern. Es geht dabei nicht nur um die Durchsetzung der einschlägigen Gesetze, sondern auch um die Weiterentwicklung der Regelungen zum Schutz von Tieren, um Aufklärung und Öffentlichkeitsarbeit.

Die Einstellung zum Tier hat sich in den letzten Jahren grundlegend gewandelt, weil die wissenschaftlichen Erkenntnisse über das Wesen des Tieres hinsichtlich seiner kognitiven und emotionalen Fähigkeiten umfassend gewachsen sind. Wir sind deshalb generell aufgerufen, Tiere als Mitgeschöpfe weit stärker zu achten. Dies verlangt auch Artikel 141 (1) der Bayerischen Verfassung: „Tiere werden als Lebewesen und Mitgeschöpfe geachtet und geschützt.“

Es geht um alle Tiere – seien sie wildlebend, als „Nutztiere“, Haustiere oder im Zoo gehalten oder auch bei wissenschaftlichen Versuchen genutzt oder gar „verbraucht“. Die/Der Beauftragte der Staatsregierung soll insbesondere

  • Anregungen aus der Bürgerschaft aufnehmen und mithelfen, die Lage der Tiere in Bayern grundlegend zu verbessern,
  • mitwirken bei der Einhaltung und kontinuierlichen Verbesserung tierschutzrechtlicher Bestimmungen und
  • eine Beratungs- und -Vernetzungsrolle zwischen Politik, Verwaltung, Tierschutzorganisationen und privatem Tierschutz übernehmen.

Die Petition läuft bis zum 30. August 2023. 

Bitte unterstützen Sie das Anliegen, sammeln Sie in Ihrem Freundes- und Verwandtenkreis! Senden Sie die gesammelten Unterschriftenblätter bis zum 30. August 2023 an:

ÖDP Bayern, Heuwinkel 6, 94032 Passau

Agnes Becker, ÖDP-Landesvorsitzende, Tierärztin und Initiatorin des Volksbegehrens „Rettet die Bienen!“

Agnes Becker

ÖDP-Landesvorsitzende, Tierärztin und Initiatorin des Volksbegehrens „Rettet die Bienen!“

„Das millionenfache Leid unserer Tiere – etwa in der Massentierhaltung, in Versuchslaboren, aber auch in privater Haltung – muss endlich ein Ende haben. Tiere sind fühlende Lebewesen, sie sind unsere Mitgeschöpfe. Wir brauchen endlich eine zentrale Ombudsstelle für Bayerns Tiere. Unterstützen Sie daher bitte die Petition.“

Dr. Doris Quinten, Tierärztin, Buchautorin, Leiterin des AK Tierschutz der ÖDP München

Dr. Doris Quinten

Tierärztin, Buchautorin, Leiterin des AK Tierschutz der ÖDP München

„Ich habe in meiner über 30-jährigen Tätigkeit als niedergelassene Tierärztin sehr viel Leid bei Haus- und sogenannten Nutztieren sehen müssen. Bitte unterstützen Sie die Petition der ÖDP, um das Leben unserer Mitgeschöpfe zu verbessern.“