Zur Hauptnavigation springen Zum Hauptinhalt springen

Seitz kritisiert Scheuers Auftritt in Budweis:

"Lassen Sie endlich Ihre Polemik gegen die Ilztalbahn!"

ÖDP-Bundestagsdirektkandidat Andreas Seitz kritisiert seinen Kontrahenten Andreas Scheuer wegen seiner Rede gegen die Ilztalbahn in Budweis. Scheuer habe kürzlich während eines Ausflugs der deutsch-tschechischen Gesellschaft zusammen mit dem Passauer Horst Frickinger in Budweis die Reaktivierung der Ilztalbahn "als Spinnerei" abgetan, obwohl diese von den tschechischen Gastgebern begrüßt wurde, berichtet Seitz.

 

"Dass Andreas Scheuer als deutscher Politiker in Tschechien gegen eine grenzüberschreitende Verbindung unter Einbeziehung der Ilztalbahn polemisiert, ist ein starkes Stück. Herr Scheuer hätte zumindest fairerweise dazu sagen sollen, dass sich der Passauer Stadtrat seit einigen Monaten für die Reaktivierung der Bahntrasse einsetzt. Aber scheinbar hat Herr Scheuer nur noch den autobahnähnlichen Ausbau der B12 im Bayerischen Wald und den sechsspurigen Ausbau der A3 im Sinn. Und da kann die Bahn als mittelfristige Alternative ja nur stören", kritisiert Seitz den "verkehrspolitischen Dinosaurierkurs Scheuers".


Die ÖDP Bayern verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen