Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

Bayerische ÖDP-Liste zur Bundestagswahl zugelassen - erstmals in allen 46 Wahlkreisen wählbar

Spitzenkandidat Christian Rechholz: Zwei Öko-Parteien im Wettbewerb um die richtigen Weichenstellungen, das ist es, was unser Land braucht“

ÖDP-Spitzenkandidat Christian Rechholz (Foto: ÖDP)

Der Landeswahlausschuss hat am Freitag (30.7.) die bayerische ÖDP-Landesliste zur Bundestagswahl zugelassen. Erstmals ist die ÖDP mit Direktkandidatinnen und -kandidaten in allen 46 Wahlkreisen flächendeckend auch mit der Erststimme wählbar. 

Christian Rechholz aus Nürnberg, ÖDP-Bundesvorsitzender und Spitzenkandidat der bayerischen ÖDP rechnet deshalb mit einem deutlichen Stimmenzuwachs: „Je stärker die Grünen als wahrscheinlich künftige Regierungspartei, desto notwendiger ist eine konsequente ökologische Kraft, die genau nachschaut, ob das Regierungshandeln tatsächlich die ökologische Kehrtwende bringt. Zwei Öko-Parteien im Wettstreit um die richtigen Weichenstellungen, das ist es, was unser Land braucht“.