Zur Hauptnavigation springen Zum Hauptinhalt springen

Interview mit Klaus von Birgelen

Aus der Reihe Interviews mit #orangeaktiv-en Mitgliedern.
Heute befragen wir Klaus von Birgelen aus München, aktiv für die ÖDP schon in vielen Rollen, unter anderem im Bundesvorstand:

ÖDP Bayern: Wie lang bist du bei der ÖDP? Was findest du hier, was du nur hier bekommst?

KLAUS: Ich bin seit über 6 Jahren bei der ÖDP. Hier finde ich bewegende Menschen mit aufrichtigem Charakter, politische Aktionen und Erfolge (Bürgerbegehren, Volksbegehren, Wahlerfolge), die Möglichkeit in der Parteipolitik mit zu gestalten. Sie ist die einflussreichste Kleinpartei in Deutschland.

ÖDP Bayern: Welche 3 Themen sind dir für deinen Regierungs-Bezirk OBERBAYERN wichtig?

KLAUS: 1. Vernetzte Regionalplanung (Verkehr, Siedlung, Wirtschaft)
2. Dezentrale Energieversorgung mit Bürgerbeteiligung
3. >90% Bio-Versorgung in allen öffentlichen Einrichtung

ÖDP Bayern: Wenn du über Nacht in diesem Land etwas verändern könntest, was wäre das?

KLAUS: Einen klaren Plan brauchen wir hierfür: CO2-Steuer 2020= 80 Euro bis 2025= 180 Euro mit CO2-Steuer-Ausgleich an der Außengrenze. Ich würde Bürgerräte einführen (siehe mehr Demokratie). Und 100% aktuelle Transparenz herstellen über laufende Firmen-Spenden & -Sponsoring an Parteien und parteinahe Stiftungen und über das Job-Karussell der Parlamentarier.

ÖDP BAYERN: Vielen Dank.


Die ÖDP Bayern verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen