Julius heißt das neue Kälbchen

Bauernhof-Besuch brachte die Kinderaugen zum Strahlen

Essenbach/Viehhausen. Mit der Organisation eines Bauernhof-Besuches hat der ÖDP-Ortsverband Essenbach den Kindern sehr viel Freude bereitet. Im Rahmen des Ferienprogramms verbrachten 25 Kinder einen Vormittag auf dem Bauernhof der Familie Melzl-Butz in Viehhausen.

Nach der Begrüßung der Kinder durch Renate Hanglberger, stellvertretende Ortsvorsitzende, übernahm die Bäuerin Edeltraud Melzl-Butz die 25 Ferienkinder im Alter von fünf bis zehn Jahren. Sie erklärte den Kindern was sie auf dem Hof erwarte und wie wichtig es sei, die Tiere nicht zu erschrecken. Die Kinder wurden in verschiedene Gruppen eingeteilt, die jeweils von einer Mitarbeiterin und von der Bäuerin Edeltraud Melzl-Butz geleitet wurden. Mit der Bio-Bäuerin durften die Kinder die Kühe mit frischem Gras füttern, den Stier Josef in ausreichender Entfernung bewundern und die kleinen Kälbchen streicheln. Zum Liebling der Kinder wurde ein kleines Drillingskälbchen erkoren. Da es sich um einen "Buben" handelt, wurde er liebevoll auf den Namen Julius getauft.

Anschließend durften die Kinder aus frischem Teig Semmeln und Bretzen formen und aus dem Milchrahm eine leckere Butter schütteln. Mit großem Genuss wurden die selbstgemachten Backwerke samt der Kräuterbutter verzehrt. Und weil die Kinder so toll mitgearbeitet haben, gab`s zur Belohnung von Renate Hanglberger noch eine Kugel leckeres Bauernhof-Eis für jedes Kind.


Die ÖDP Bayern verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen