Parkraum ist Kostbar und muss finanziert werden

ÖDP-Fraktion besichtigt Parkdeck

Landshut: Dass Parkraum im Stadtbereich von Landshut kostbar und teuer ist, ist eigentlich kein Geheimnis. Besonders in den letzten Jahren wurde vom Landkreis viel Geld in die Hand genommen um neuen Parkraum zu schaffen. Sogar erheblich mehr Parkraum als gesetzlich gefordert. Dennoch ist nicht Platz für jeden einzelnen Beschäftigten vom Landkreis und von Lakumed bzw. den Achdorfer Krankenhaus. Er wird insgesamt wohl auch nie für jeden Beschäftigten geschaffen werden können.  Auf Rund 600.000 wird wohl die jetzt anstehende Sanierung geschätzt - wenn keine "Überraschungen" kommen.

Dass sofort etwas gemacht werden muss, davon sind auch die ÖDP-Kreisräte Huber, Hiermer und Heilmeier überzeugt. da jegliches hinauszögern der anstehenden Renovierungsarbeiten wohl noch deutlich stärker ins Geld geht.

Es ist auch eine Aufgabe des Landkreises, für eine Finanzierung des Parkraumes zu sorgen.

Weiter muss es eine gerechte Verteilung des Parkraumes unter den Beschäftigten geben. Bisher gibt es keine Regelungen. Leid tragende sind in erster Linie, die Beschäftigten die nicht am frühen morgen kommen können. Meistens trifft es dabei die Schichtangestellten.

Sozialverträgliche Lösungen für die Beschäftigten müssen gesucht werden. Die Erreichbarkeit von Landratsamt und Krankenhaus mit öffentlichen Verkehrsmitteln muss dabei ebenso Berücksichtigung finden, wie die unterschiedlichen Möglichkeiten von Festarbeitszeiten und Gleitzeiten.

Für die klare Einführung eines "Belohnungs- und Bezahlungssystems" spricht sich dabei KR Huber aus. Wer mit Bus, Bahn oder Fahrrad kommt sollte Unterstützung finden.

Eine enge Zusammenarbeiten mit den Beschäftigten  von Lakumed und dem LRA ist hier auch besonders wichtig, damit die Lösungen auch Akzeptanz finden. Ein einfaches "Weiter wie bisher" ist auf Dauer keine Lösung, sind sich die ÖDP-Kreisräte einig.  


Zurück

Die ÖDP Bayern verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen