Zur Hauptnavigation springen Zum Hauptinhalt springen

ÖDP Lindau feiert 10 Jahre echten Nichtraucherschutz

Beim ÖDP-Treff am 4. Juli in Lindau im Freien ging es in erster Linie um Lokalpolitik. Bei dieser Gelegenheit feierten Mandatsträger und Mitglieder des Kreisvorstands auch das 10jährige Jubiläum des erfolgreichen Volksentscheids „Für echten Nichtraucherschutz!“. Auf Initiative der ÖDP stimmten die bayerischen Wahlberechtigten am 4. Juli 2010 über ein konsequentes Rauchverbot in Restaurants, Gaststätten, Festzelten etc. ab. Knapp 61% votierten damals dafür. Die ÖDP konnte jetzt eine durchwegs positive Bilanz ziehen.

Der ÖDP-Kreisvorsitzende Xaver Fichtl sieht in dem direktdemokratischen Entscheid "das erfolgreichste Gesundheitspräventionsprojekt, das in Deutschland jemals gestartet wurde. Die ÖDP hat mit diesem Volksbegehren enorm viel für die Lebensqualität geleistet. Der konsequente Nichtraucherschutz hat die Zahl der typischen Erkrankungen verringert, den Feinstaubgehalt in Gaststätten drastisch reduziert und die Raucherquote unter den Jugendlichen und jungen Erwachsenen deutlich gesenkt."

Stadträtin Christiane Norff berichtete aus dem Lindauer Stadtrat und erläuterte die Themen für die Ausschüsse in der kommenden Woche. Der Tagesordnungspunkt Moratorium zum Ausbau der Mobilfunktechnik 5G an Schulen wurde kontrovers diskutiert, zumal auch gesundheitliche Risiken bedacht werden müssen. Norff will allerdings dem Vorschlag der Verwaltung zustimmen. Auch zur Einführung der Echt-Bodensee-Card im Jahr 2021, die fast einstimmig beschlossen wurde, gab es kritische Nachfragen.

Der nächste ÖDP-Treff soll im oberen Landkreis stattfinden. Ein Thema wird die Gründung einer GWÖ (Gemeinwohl-Ökonomie) - Regionalgruppe im Westallgäu sein. Auch in Lindau gibt es eine Initiative, die das Thema GWÖ angehen will. Für die ÖDP ist diese Wirtschaftsweise von zentraler Bedeutung, weshalb sie auch im Parteiprogramm verankert ist.

Teilnehmer des ÖDP-Treffens: v. li.: Xaver Fichtl, Markus Gampl, Peter Borel, Elvira Floegel, Christiane Norff, Andreas Zeh, Susanne Lescher-Zeh


Die ÖDP Bayern verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen