Zur Hauptnavigation springen Zum Hauptinhalt springen

Neuwahlen im ÖDP Ortsverband – Elisabeth Tesche als Ortsvorsitzende wiedergewählt.

Freyung. Die Jahreshauptversammlung des ÖDP-Ortsverbandes fand im Gasthof „Veicht“ statt. In ihrem Rechenschaftsbericht gab die Ortsvorsitzende Elisabeth Tesche einen Überblick über die Aktivitäten im Jahre 2015. Neben den Treffen des Ortsvorstandes fanden mehrere Aktionen gegen die intransparenten Verhandlungen und befürchteten negativen Auswirkungen des Freihandelsabkommens TTIP statt. So engagierte sich die ÖDP vor Ort mit einem Informationsstand  zu diesem Thema, sammelte Unterschriften und nahm an einer Demonstration in Fürstenstein mit Übergabe einer Resolution an EU-Parlamentspräsident Martin Schulz teil.

Der sachkundige Vortrag des  EU-Abgeordnete Prof. Dr. Klaus Buchner (ÖDP) in Freyung, der auch in der Bevölkerung auf großes Interesse stieß, untermauerte die Vorbehalte durch viele Beispiele.

Das ganze Jahr hindurch begleitete das Thema Ilztalbahn den Ortsverband. „Es sollte endlich eine Potentialanalyse zur Erhebung der notwendigen Daten durchgeführt werden, damit die Einführung eines Regelbetriebs der ITB fundiert bewertet werden kann“, so Tesche.

Der Besuch im Technologieanwenderzentrum in Spiegelau, der gemeinsame Abend beim Starkbierfest im Kurhaus Freyung und der Jahresausflug ins Museumsdorf Finsterau fanden das Interesse der ÖDPler.

Elisabeth Tesche dankte allen Mitgliedern des bisherigen Ortsvorstandes sowie des Ortsverbandes für ihre  Mitarbeit, Teilnahme an den Aktivitäten sowie für die regen Diskussionen auch im Aktiven-Treff über die Themen der aktuellen Stadtpolitik.


Schatzmeisterin Renate Ruhland konnte in ihrem Bericht auf die solide finanzielle Lage des Ortsverbandes verweisen. Die Kassenprüferin Christel Kern trug das Ergebnis der Prüfung vor und stellte die ordnungsgemäße Führung der Kasse fest.

Anschließend wurde der Vorstand einstimmig entlastet.

Bei den  Neuwahlen wurde Elisabeth Tesche als Ortsvorsitzende bestätigt. Michael Köberl bleibt ihr Stellvertreter und Renate Ruhland wurde von den anwesenden Mitgliedern weiterhin als Schatzmeisterin bestimmt. Die Schriftführung bleibt in den Händen von Sabine Schmid-Boitz. Andreas Aringer, Robert Weis und Barbara Weishäupl sind wieder Beisitzer im Vorstand. Die Kasse prüfen wie bisher Christel Kern und Christian Zitzl. Alle Voten erfolgten einstimmig.

Nachdem die Vorsitzende die Jahreshauptversammlung geschlossen hatte, ließen die Mitglieder den Abend bei einem vorweihnachtlichen Essen ausklingen.


Die ÖDP Bayern verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen