Söder versteht nicht wirklich

Dritte Startbahn ist massive Flächenversiegelung

„Für kurze Zeit schien Söder bereits von der Verantwortung des Amtes, das er übernehmen wird, beeindruckt zu sein“ stellt Stephan Treffler, der Kreisvorsitzende der ÖDP im Landkreis Erding und stellvertretender Landesvorsitzender, „doch wirklich verstanden, wie es um diese Welt steht, das hat er nicht.“ Zunächst hatte Söder, wenn er auch ein Volksbegehren der Grünen und der ÖDP zum Thema Flächenfraß ablehnt, zumindest deutlich gemacht, dass auch er den zunehmenden Flächenverbrauch als Problem sehe. Ähnlich hatte sich die Bayerische Umweltministerin, Ulrike Scharf, beim Neujahresempfang der CSU in Erding geäußert. „Dies alles gilt anscheinend nicht mehr“, so Treffler, der bedauert, dass Söder beim Finanz-Empfang in der Münchner Residenz davon gesprochen habe, dass Bayern die dritte Startbahn brauche. Der ÖDP-Politiker aus Erding beklagt: „Die ganze Welt spricht von der Überhitzung des Klimas, vom Insekten- und Artensterben, doch in meiner Heimat werden Flächen versiegelt als gäbe es kein Morgen.“ 

Stellv. Landesvorsitzender Stephan Treffler

Zurück